Projekt: Hans

Hans 61 Jahre lebt seit 25 Jahren in Minden und seither lebte er zwischendurch immer mal wieder auf der Straße. 
Er hat sich nie richtig in die Gesellschaft eingefunden, hatte Probleme mit Autoritäten und sein damaliges geringes Selbstwertgefühl haben dazu geführt, dass er sich in den Alkohol geflüchtet hat. Dadurch brachte er nie etwas zu Ende und hat beispielsweise div. Ausbildungen angefangen, aber nie zu ende gebracht und hat nie Durchhaltevermögen bewiesen. Er war nicht in der Lage seine Gefühle zu formulieren und hat viel geschluckt bis er geplatzt ist. Was ihn wiederrum zum Alkohol brachte. Um diesem Teufelskreis zu entgehen hat er über seine Therapie versucht seine Platz in der Gesellschaft zu finden. Hans wurde jedoch als Untherapierbar entlassen. Diese Tatsache brachte ihn zum Umdenken und er fing an selbst zu reflektieren was ihn an den Rand der Gesellschaft gebracht hat. Heute kann er durch diese Denkweise für ihn wichtige Ziele formulieren und auch Durchzuhalten um die Ziele und Träume zu verwirklichen. 
So verkauft seit 5 Jahren die Obdachlosenzeitung „Asphalt“ um sich seinen kleinen Garten und auch seine Bienen zu realisieren. Er verdient damit nicht mehr als ein Taschengeld, aber es reicht um seinen Traum zu verwirklichen. 
Er sagt selbst „Fülle dein Leben mit Zielen und Träumen sonst ist es nur ein vegetieren.“ Wer ihn unterstützen möchte findet ihn jeden Tag zwischen 11 und 13 Uhr entweder in Minden in der Nähe von Nordsee oder am Weserspucker.