Die Szene

Und weiter gehts

Hi,

ich habe jetzt ja auch länger nichts von mir hören lassen. Das hing vor allem auch damit zusammen, weil ich zum Ende des Jahres 2016 einfach nicht mehr wusste was ich mit der Fotografie anstellen soll. Die ganze Szene hängt mir so zum Hals heraus. Alles strahlt sich ins Gesicht und ist freundlich und so bald man es auch nur wagt sich umzudrehen wird sich das maul zerrissen, so dass es nur eine Freude ist. Oder es wird sich nur kurz mit den Mitmenschen befasst, weil es zu Energie raubend ist sich für jemanden etwas länger Zeit zu nehmen.

Das sind Sachen die mir einfach den Spaß verderben. Für den einen Hobby für den anderen Job und jeder nimmt sich so ernst als würde von seinem gelingen das Schicksal der Welt abhängen.

Da ich keine Lust mehr hatte auf diesen verlogenen Mist der Fotoszene, wo man gern gesehen ist wenn man alles und jeden über den grünen Klee lobt, aber der Arsch ist, wenn man wirklich sagt was man denkt, hab ich mich von allem abgespalten was mich irgendwie damit verbunden hätte. D.h. auf Facebook aus alle Fotogruppen raus, meinen Flickr und 500px Account gelöscht und viele Kontakte einfach abgebrochen.

Es war tatsächlich erleichternd und die Erkenntnis dahinter war auch, dass ich scheinbar in letzter Zeit von Kollegen zu oft gelobt wurde, aber ich Kritik nur gehört habe, wenn es darum geht mir im streit noch einen reinzuwürgen.

Also keine Bilder machen nur um es den Kollegen zu zeigen und zu hören was man toll kann. Das will ich nicht mehr hören. Wenn es keiner schafft ehrlich zu sein brauch ich die Lüge auch nicht.

Ich bleibe ich… egal wem es passt oder nicht.